3445: Die FDP ist nicht solide.

Die FDP ist wieder in den Landtag von Sachsen-Anhalt eingezogen. Das deuten viele als Aufstieg. Aber die Analyse ist oberflächlich, weil dabei die Austauschprozesse zwischen FDP, CDU und AfD außer Acht gelassen werden. Die FDP ist ihrer Sache nicht sicher. Das zeigt die Wiederwahl von Thomas Kemmerich zum Thüringer FDP-Vorsitzenden. Das ist der Mann, der sich mit den Stimmen der AfD zum Thüringer Ministerporäsidenten hatte wählen lassen. Er hat bis heute nicht eingesehen, dass das ein Fehler war. Und liegt damit überkreuz mit dem Vorsitzenden Christian Lindner, der gerne an dem Narrativ festhält, die Ministerpräsidentenwahl seinerzeit sei aus dem Moment heraus geschehen (Daniel Brössler, SZ 14.6.21).

Comments are closed.